Wissen / Reportage

Rund ums Geld

Wie gehst du mit deinem Geld um?

PRIMAX hat Kinder gefragt: Fällt es dir leicht, für etwas zu sparen? Oder willst du dir die Wünsche am besten sofort erfüllen? Und was tust du, wenn dein Geld nicht reicht?
Ich mag es nicht, Schulden zu machen - Daniel, 10 Jahre

Es ist ein tolles Gefühl, erst zu sparen und sich dann etwas vom eigenen Geld zu kaufen. Zuletzt bin ich so zu einem teuren Keyboard gekommen. Ich mag es nicht, bei anderen Schulden zu machen.

Ich gebe nie mein ganzes Taschengeld aus - Xenia, 10 Jahre

Vom Taschengeld kann ich mir selbst etwas kaufen, ohne jemanden zu fragen. Aber ich gebe nie alles aus. Wenn ich im Portmonee zu viel Geld habe, stecke ich einen Teil davon in meine Sparkatze. An das Geld dort gehe ich nur, wenn ich mir etwas Größeres kaufen will.

Sparen mit dem Konto: für Führerschein und Auto - Mel Ryan, 10 Jahre

Geschenktes Geld werfe ich zuerst in meine Sparröhren ein. Wenn sie voll sind, kommt alles aufs Sparkonto. Und wenn ich groß bin, nehme ich mein gespartes Geld für den Führerschein und ein Auto.

Ich soll lernen, mit Geld umzugehen - Charlotte, 10 Jahre

Wenn ich mir von meinem Taschengeld etwas kaufe, brauche ich meine Mutter nicht zu fragen. Ich soll lernen, wie man mit Geld umgeht. Sie hat mir mal erklärt, wie sie das macht und dass sie sich nur wichtige Sachen kauft.

Halb selbst gespart, halb Vorschuss von den Eltern - Gina, 9 Jahre

Manchmal reicht mein Geld nicht, um etwas Teures zu kaufen. Dann spare ich so lange, bis ich eine Hälfte des Preises zusammen habe. Für die andere Hälfte frage ich meine Eltern, ob sie mir Taschengeld im Voraus geben. Danach muss ich eben eine Zeit lang mit weniger Taschengeld auskommen.

Mal kaufe ich schnell, mal überlege ich lange - Robin, 10 Jahre

Wenn mein Taschengeld reicht, kaufe ich manchmal ganz schnell. Manchmal überlege ich aber auch ein paar Tage lang, ob ich das wirklich brauche oder ob ich es woanders vielleicht billiger bekomme.